Niedersachen klar Logo

Verhandlungen in Strafsachen in der Zeit vom 27.09. - 03.10.2021


Montag, 27.09.2021

09:15 Uhr

Die 5. Große Strafkammer setzt die am 20.09.2021 begonnene Hauptverhandlung gegen einen 41 Jahre alten Mann wegen des Vorwurfs des Vorenthaltens und Veruntreuens von Arbeitsentgelt in 94 Fällen in der Zeit von Januar 2009 bis Dezember 2015 in Vastorf und Hohnsdorf fort.

09:30 Uhr

Die 4. Kleine Strafkammer setzt die am 23.09.2021 begonnene Hauptverhandlung gegen zwei Angeklagte u.a. wegen des Vorwurfs des gewerbsmäßigen Handeltreibens mit Betäubungsmitteln fort.



Dienstag, 28.09.2021

09:30 Uhr

Die 9. Kleine Strafkammer verhandelt eine Berufung gegen ein Urteil des Amtsgerichts Buxtehude, durch das ein 65 Jahre alter Mann und eine 29 Jahre alte Frau wegen Betruges in drei Fällen zu einer Gesamtgeldstrafe verurteilt worden sind.

09:15 Uhr

Die 5. Große Strafkammer setzt die Hauptverhandlung gegen 3 Männer im Alter zwischen 35 und 77 Jahren u.a. wegen des Vorwurfs der Bestechung und Bestechlichkeit fort. Die Hauptverhandlung hat am 17.06.21 begonnen.


Mittwoch, 29.09.2021

09:15 Uhr

Vor der 3. Großen Strafkamme beginnt die Hauptverhandlung gegen einen 43 Jahre alten Mann wegen des Vorwurfs des gemeinschaftlichen besonders schweren Raubes, gefährlicher Körperverletzung und Freiheitsberaubung. Er soll sich im August 2020 in Nottensdorf gemeinsam mit zwei anderen Männern zu einer Wohnung in Nottensdorf begeben und geklingelt haben. Als die Tür geöffnet worden sein soll, sollen sich der maskierte Angeklagte und die ebenfalls maskierten Mittäter in die Wohnung gedrängt und einem der drei Bewohner ein Messer vorgehalten haben. Im Haus sollen sie den Bewohner gefesselt und nach Geld gefragt haben. Von den weiteren Bewohnern, die sich im Bett aufgehalten haben sollen, sollen sie unter Vorhalt eines Messers und eines Revolvers sowie

Androhung von Gewalt Geld gefordert haben. Zudem sollen sie einen der Bewohner geschlagen und mit dem Fuß ins Gesicht getreten haben, woraufhin der Bewohner den Tätern mitgeteilt haben soll wo sich Geld befindet. Der Angeklagte und die Mittäter sollen u.a. Bargeld und ein I-Pad an sich genommen, die Wohnung verlassen und die Beute unter sich aufgeteilt haben.

Die Kammer hat zunächst 5 Verhandlungstage anberaumt, 29.09., 15.10.,28.10.,09.11. und 30.11.2021, jeweils um 9:15 Uhr.

09:15 Uhr

Die 5. Große Strafkammer setzt die am 20.09.2021 begonnene Hauptverhandlung gegen einen 41 Jahre alten Mann wegen des Vorwurfs des Vorenthaltens und Veruntreuens von Arbeitsentgelt in 94 Fällen in der Zeit von Januar 2009 bis Dezember 2015 in Vastorf und Hohnsdorf fort.

09:30 Uhr

Die 1. Große Strafkammer setzt die am 08.09.21 begonnene Hauptverhandlung gegen zwei 32 und 33 Jahre alte Angeklagte wegen des Vorwurfs des schweren Raubes bzw. Beihilfe dazu, fort.



Donnerstag, 30.09.2021

09:15 Uhr

Vor der 3. Großen Strafkammer beginnt die Hauptverhandlung gegen einen 23 Jahre alten Mann wegen des Vorwurfs der räuberischen Erpressung und Körperverletzung. Er soll im März dieses Jahres gemeinsam mit einem anderen Mann einer Frau, die in Agathenburg abends in die S- Bahn Linie S 3 eingestiegen sein soll, zunächst den Weg versperrt, sie nach Alter und Ausweis gefragt und zur Herausgabe von Wertsachen aufgefordert haben. Zudem soll er sie mehrfach geschlagen und dadurch u.a. im Gesicht verletzt haben. Nachdem die Frau dem Angeklagten aus Angst ihre Geldbörse gegeben haben soll, soll er sie aufgefordert haben die S- Bahn zu verlassen.

Die Kammer hat zunächst drei Verhandlungstage anberaumt, 30.09. und 08.10.2021, um 9:00 Uhr, 11.10.21, 14:00 Uhr.


09:30 Uhr

Vor der 6. Großen Strafkammer (Wirtschaftsstrafkammer) beginnt die Hauptverhandlung gegen einen 44 Jahre alten Mann wegen des Vorwurfs der gewerbsmäßigen Steuerhehlerei in 9 Fällen. Die Taten sollen zwischen 2018 und 2019 begangen worden sein. Die Kammer hat zunächst 5 Verhandlungstage anberaumt: 30.09., 05.10., 11.10., 13.10. und 01.11.2021, jeweils um 09:30 Uhr.




Freitag, 24.09.2021

09:30 Uhr

Die 4. Kleine Strafkammer setzt die am 23.09.2021 begonnene Hauptverhandlung gegen zwei Angeklagte u.a. wegen des Vorwurfs des gewerbsmäßigen Handeltreibens mit Betäubungsmitteln fort.



Alle Angaben sind ohne Gewähr! Etwaige Terminänderungen, Terminsaufhebungen oder Saalverlegungen sowie die Anordnung weiterer Termine bleiben vorbehalten.


Das Landgericht Stade weist darauf hin, dass in den Räumlichkeiten des Landgerichts grundsätzlich ein Fotografier- und Filmverbot besteht. Ausnahmen werden grundsätzlich nur in der Form gestattet, dass Bilder und Filmaufnahmen von Angeklagten eines Strafprozesses unter Beachtung der Persönlichkeitsrechte (in anonymisierter Form; gepixelt o.ä.) veröffentlicht werden dürfen. Das Landgericht Stade bittet, auch Bilder und Filmaufnahmen der anwesenden Wachtmeister zu anonymisieren.

Kontakt:
Richterin am Landgericht
Petra Linzer
E-Mail: lgstd-pressestelle@justiz.niedersachsen.de
Telefonnummer: 04141 107 271

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln