Niedersachen klar Logo

Aktuelle Stellenausschreibungen des Landgerichts Stade



Stellenausschreibung

Bei dem Landgericht Stade sind zum nächstmöglichen Termin zwei Vollzeit Stellen (wöchentliche Arbeitszeit: 40 Stunden)


eines oder einer Tarifbeschäftigten (m/w/d) in der Wachtmeisterei (Entgeltgruppe 4 TV-L)


unbefristet zu besetzen.


Das Aufgabengebiet ist in der Dienstordnung für den Justizwachtmeisterdienst festgelegt und umfasst


  • den Sitzungs-, Vorführungs- Sicherheits- und Ordnungsdienst
  • den Innendienst
  • den Außendienst.

Die Bewerberinnen und Bewerber sollen eine abgeschlossene (handwerkliche) Berufsausbildung nachweisen können und über gute körperliche Fitness verfügen.

Erwartet wird ein freundliches und sicheres Auftreten, zuverlässiges Arbeiten, Einsatzbereitschaft und Deutschkenntnisse in Wort und Schrift.

Bewerberinnen und Bewerber müssen im Rahmen der Aufgabenstellung selbständig und eigenverantwortlich arbeiten.

Der Dienstposten ist teilzeitgeeignet.

Unter den Voraussetzungen der §§ 13 ff. NBG besteht die Möglichkeit zur Verbeamtung.

Das Landgericht Stade strebt eine Erhöhung des Frauenanteils in allen Bereichen und Positionen an, in denen Frauen unterrepräsentiert sind. Bewerbungen von Frauen werden daher im Sinne des NGG besonders begrüßt.


Das Landgericht Stade sieht sich der Gleichstellung von schwerbehinderten und nicht schwerbehinderten Beschäftigten in besonderer Weise verpflichtet und begrüßt deshalb Bewerbungen schwerbehinderter Menschen. Bei gleicher Eignung werden Bewerbungen schwerbehinderter Menschen bevorzugt berücksichtigt.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 23. Januar 2022 mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, tabellarische Übersicht über den beruflichen Werdegang und die bisher wahrgenommenen Aufgaben) an die Präsidentin des Landgerichts Stade, Postfach 16 22, 21656 Stade oder lgstd-Poststelle@justiz.niedersachsen.de.

Für telefonische Auskünfte steht Ihnen Herr Haase (Tel. 04141.107.312) und Frau Diez-Rossi (Tel. 04141.107.311) zur Verfügung.


Stade, den 21. Dezember 2021

Im Auftrag

Haase

 

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln