Niedersachen klar Logo

Verhandlungen in Strafsachen in der Zeit vom 01.07. - 05.07.2019



01. Juli 2019

09:00 Uhr
4. Kleine Strafkammer
Fortsetzungstermin in einem Berufungsverfahren wegen Sozialleistungsbetrugs. Der Angeklagte wendet sich mit seiner Berufung gegen die Verurteilung durch das Amtsgericht Stade zu 30 Tagessätzen wegen (Sozialleistungs-) Betrugs. Außerdem wurde eine Einziehungsentscheidung getroffen.



02. Juli 2019

09:15 Uhr
Die 13. Große Strafkammer setzt die Hauptverhandlung gegen einen Angeklagten wegen des Vorwurfs des Mordes u.a. fort. Die Hauptverhandlung hat am 10.05.2019 begonnen

09:30 Uhr
Die 1. Große Strafkammer setzt die Hauptverhandlung gegen einen 24 Jahre alten Mann, der u.a. wegen räuberischer Erpressung und gefährlicher Körperverletzung angeklagt ist, fort. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm u.a. vor, einen Bekannten durch einen Messerstich in den Brustbereich lebensbedrohlich verletzt zu haben sowie zwei Jugendliche verbal mit dem Tode bedroht zu haben, sodass diese unter dem Eindruck der Drohungen Bargeld von ihren Konten abhoben. Die Kammer hat weitere Verhandlungstage anberaumt auf den 05.07.2019, 08.07.2019, 09.07.2019, 16.07.2019 und 06.08.2019, jeweils um 09:30 Uhr.


03. Juli 2019

Die 13. Große Strafkammer setzt die Hauptverhandlung gegen einen 54 Jahre alten Mann wegen versuchten Totschlags, gefährlicher Körperverletzung und tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte fort. Die Hauptverhandlung hat am 14.06.2019 begonnen. Möglicherweise soll an diesem Tag ein Urteil verkündet werden. In diesem Fall könnte sich der Beginn noch verschieben.


04. Juli 2019

09:15 Uhr
Die 13. Große Strafkammer setzt die Hauptverhandlung gegen einen Angeklagten wegen des Vorwurfs des Mordes u.a. fort. Die Hauptverhandlung hat am 10.05.2019 begonnen.

10:00 Uhr
Die 4. kleine Strafkammer verhandelt über eine Berufung des Angeklagten gegen ein Urteil des Amtsgerichts Bremervörde, durch das er wegen falscher uneidlicher Aussage und vorsätzlicher Körperverletzung unter Einbeziehung einer weiteren Strafe zu einer Geldstrafe von 140 Tagessätzen verurteilt worden ist.


05. Juli 2019

09:30 Uhr
Die 1. große Strafkammer setzt die Hauptverhandlung gegen einen 24 Jahre alten Mann, der u.a. wegen räuberischer Erpressung und gefährlicher Körperverletzung angeklagt ist, fort. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm u.a. vor, einen Bekannten durch einen Messerstich in den Brustbereich lebensbedrohlich verletzt zu haben sowie zwei Jugendliche verbal mit dem Tode bedroht zu haben, sodass diese unter dem Eindruck der Drohungen Bargeld von ihren Konten abhoben. Die Kammer hat weitere Verhandlungstage anberaumt auf den 08.07.2019, 09.07.2019, 16.07.2019 und 06.08.2019, jeweils um 09:30 Uhr.




Alle Angaben sind ohne Gewähr! Etwaige Terminänderungen, Terminsaufhebungen oder Saalverlegungen sowie die Anordnung weiterer Termine bleiben vorbehalten.


Das Landgericht Stade weist darauf hin, dass in den Räumlichkeiten des Landgerichts grundsätzlich ein Fotografier- und Filmverbot besteht. Ausnahmen werden grundsätzlich nur in der Form gestattet, dass Bilder und Filmaufnahmen von Angeklagten eines Strafprozesses unter Beachtung der Persönlichkeitsrechte (in anonymisierter Form; gepixelt o.ä.) veröffentlicht werden dürfen. Das Landgericht Stade bittet, auch Bilder und Filmaufnahmen der anwesenden Wachtmeister zu anonymisieren.

Kontakt:
Richterin am Landgericht
Petra Linzer
E-Mail: lgstd-pressestelle@justiz.niedersachsen.de
Telefonnummer: 04141 107 271

PiktoPresse
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln